Hepatitis

Hepatitis

Was ist Hepatitis?

Hepatitis ist die Bezeichnung für eine Entzündung der Leber. Die Krankheit wird von einer verringerten Funktion der Leber ausgezeichnet, da Entzündungsmediatoren dazu führen, dass die Leberzellen zu Grunde gehen.

Es gibt verschiedene Ursachen für die Entwicklung von Hepatitis. Die Krankheit fordert eine ärztliche Behandlung, da diese ansonsten zu einer Leberzirrhose führen kann.

Man unterscheidet zwischen akuter und chronischer Hepatitis, je nachdem wie lange die Symptome auftreten. Eine akute Hepatitis ist von plötzlich einsetzenden Symptomen geprägt, die weniger als sechs Monate andauern, während eine chronische Hepatitis von Symptomen mit einer Dauer von über sechs Monaten geprägt ist.

 

Welche Symptome sind typisch bei Hepatitis?

  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Müdigkeit
  • Schmerzen in Bauch, unterm rechten Rippenbogen
  • Gelenkschmerzen
  • Gelbverfärbung der Haut

 

Welche Ursachen gibt es für Hepatitis?

Hepatitis kann aufgrund von mehreren Ursachen entstehen. Es kann als sogar als eine Nebenwirkung von bestimmten Medikamenten oder nach einem längeren Zeitraum mit hohem Alkoholkonsum, entstehen. Manche Menschen leiden an einer Form von Hepatitis, bei der das Immunsystem des eigenen Körpers beginnt, die Leberzellen anzugreifen. Diese Form von Hepatitis wird autoimmune Hepatitis genannt.

Eine andere Form von Hepatitis ist die virale Hepatitis. Diese Form wird von einem Virus ausgelöst, der dann zu einem Entzündungszustand in der Leber führt.  Es gibt Hepatitis A, B, C, D und E, je nachdem welcher Virus den Körper infiziert. Hepatitis B und C können chronisch werden und werden über Blut und Körperflüssigkeiten (insbesondere Sperma) übertragen. Aus diesem Grund ist es wichtig keine Nadeln wiederzuverwenden und Kondome zu benutzen. Hepatitis A und E werden über Nahrungsmittel und Flüssigkeiten übertragen. Von Hepatitis D kann man nur betroffen werden, wenn man im Vorwege mit Hepatitis B infiziert ist.

 

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Hepatitis?

Da Hepatitis auf verschiedene Wege erworben werden kann, ist die Behandlung auf den krankheitserregenden Virus abgestimmt. Es wird empfohlen keinen Alkohol zu konsumieren, da dieser den Gesundheitszustand der Leber verschlechtert.

Bei akuter viraler Hepatitis gibt es keine medizinische Behandlung, hier liegt die Symptomlinderung in der reichlichen Einnahme von Flüssigkeit und Nahrung.

Chronische Hepatitis kann mit Antiviralen Mitteln behandelt werden, die den Virus bekämpfen und somit der Leber zur Heilung verhilft. Diese Mittel tragen auch dazu bei, das Risiko für die Entwicklung einer Leberzirrhose oder Leberkrebs zu vermindern.

Die autoimmune Hepatitis wird mit Glucocorticoiden behandelt, die die Überaktivität des Immunsystems hemmen und somit die fehlerhafte Bekämpfung der eigenen Zellen verhindert.

In einzelnen, seltenen aber sehr schweren Fällen ist eine Lebertransplantation notwendig.

Man kann sich vor Hepatitis A und C schützen, indem man sich gegen diese Krankheiten impfen lässt. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Menschen, die mit Hepatitis B oder C infiziert sind, offene Wunden verbinden, Sex nur mit Kondom haben und beispielsweise keine Rasierklingen mit anderen Menschen teilen.

Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen