Lendenwirbelschmerzen

Lendenwirbelschmerzen

Was sind Lendenwirbelschmerzen oder was ist ein Hexenschuss?

Lendenwirbelschmerzen sind Schmerzen in der Lendenregion, also im unteren Bereich des Rückens. Die Schmerzen können zwischen den unteren Rippen und dem Gesäß, in sowohl milden als auch schweren Formen auftreten.  Der Zustand wird umgangssprachlich Hexenschuss genannt. Der medizinische Fachbegriff ist Lumbago oder lokales Lumbalsyndrom. Die Schmerzen können sowohl akut als auch chronisch sein. Je nachdem wie lange die Beschwerden anhalten, spricht man bei akuten Fällen von Schmerzen, die nicht länger als sechs Wochen angehalten haben.

 

Was sind die Symptome bei einem Hexenschuss?

Die Symptome sind Schmerzen im Lendenbereich und unterem Rücken. Diese Schmerzen können auch in die Beine ausstrahlen.

 

Was sind die Ursachen für einen Hexenschuss?

Man vermutet, dass ein Hexenschuss häufig auf Überlastung oder Überstreckung von Muskelgruppen im unteren Rücken, zurückzuführen ist.

In den meisten Fällen kommen die Schmerzen sehr plötzlich bei einer Aktivität, bei der man schwer hebt. Es können auch Verkalkungen der Gelenkbänder oder Sehnen für die Schmerzen verantwortlich sein.

Es können aber auch psychische Probleme dahinter stecken und eine Erklärung für die Schmerzen liefern. Es hat sich nämlich gezeigt, dass die Psyche Einfluss auf die Entwicklung von chronischen Rückenschmerzen hat. Hier spielen Depressionen, Angstzustände, Schlechtes Wohlergehen und Alkoholprobleme eine wichtige Rolle.

 

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei einem Hexenschuss?

Zustände, wie der sogenannte Hexenschuss, werden am besten mit Bewegung geheilt und es empfiehlt sich, nicht gleich zu Schmerzmitteln zu greifen. Sollten die Schmerzen jedoch so stark sein oder nicht abnehmen, gibt es eine Reihe von Arzneimitteln, die die Symptome lindern können. Die meist verschriebene Arzneimittelgruppe sind die NSAID. Diese Arzneimittel haben eine entzündungshemmende Wirkung und sind deswegen sehr wirksam gegen Leiden in den Muskeln und Knochen.  Das bekannteste Arzneimittel der NSAID-Gruppe ist Ibuprofen. Ibuprofen ist nicht verschreibungspflichtig im Gegenteil zu den anderen Arzneimitteln dieser Gruppe.

 

Was lindert die Schmerzen?

Es gibt eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten, die selbst angewendet werden können, um die Schmerzen zu lindern:

  • Mobilisation: Liegen Sie nicht zu lange in Ihrem Bett oder auf dem Sofa. Eine liegende Stellung schwächt die Muskulatur und verzögert die Heilung
  • Wärme kann die Schmerzen lindern
  • Aktivität! Obwohl jede Bewegung sehr schmerzhaft ist, ist Bewegung die beste Medizin – jedoch ohne sich zu sehr zu belasten. Es empfiehlt sich, weiterhin zur Arbeit zu gehen, um sich weitgehend aktiv zu halten
  • Krafttraining ist wichtig – Übungen für den Bauch und Rücken verbessern die Durchblutung der Muskeln und Sehnen und tragen dazu bei, dass der Rücken wieder normal funktionieren kann
Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen