Lungenkrebs

Lungenkrebs

Was ist Lungenkrebs?

Lungenkrebs ist eine Krankheit, die von unkontrolliertem Zellwachstum abnormer Zellen im Lungengewebe geprägt ist.

Der Krebs entsteht häufig in den Zellen, die die Atemwege inwendig bekleiden. In den Zellen führen Änderungen im Erbmaterial, das im Zellkern sitzt, zu einer unkontrollierbaren Zellteilung. Die abnormen Zellen können nicht wieder zu normalen Zellen umgewandelt werden, sondern teilen sich schnell und bilden einen Tumor im Lungengewebe. Mit zunehmender Größe des Tumors, wird die Fähigkeit der Lungen, den Körper mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen, geringer.

Ein Tumor, der nicht vom Ursprungsort streut, wird als gutartig (benigne) bezeichnet.
Eine andere Form von Tumor sind die bösartigen (malignen), die wesentlich gefährlicher sind als die gutartigen. Die bösartigen Tumore können zu anderen Stellen im Körper streuen. Das Streuen geschieht überwiegend über das Blut oder das Lymphatische System. Die gestreuten Tumore werden auch Metastasen genannt. Krebszellen, die vom Ursprungsort gestreut haben, sind schwer zu behandeln.

Bei Lungenkrebs spricht man von primären und sekundären Lungenkrebs. Der primäre Lungenkrebs hat seinen Ursprung im Lungengewebe, während der sekundäre Lungenkrebs seinen Ursprung in anderen Organen des Körpers hat und lediglich zum Lungengewebe gestreut hat. Lungenmetastasen sind also Tumore von einer Krebserkrankung eines anderen Organes.

 

Vorkommen und Überleben

Krebs ist eine häufige Todesursache und ungefähr jeder dritte Todesfall ist auf Krebs zurückzuführen.  Die tödlichste Krebsform ist sowohl für Männer als auch für Frauen der Lungenkrebs. Zahlen von Krebsorganisationen zeigen, dass die Hälfte aller Lungenkrebspatienten, im Laufe des ersten Jahres nach der Diagnose sterben. Lungenkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung mit jährlich 45 000 Deutschen, die eine Diagnose bekommen. Eine Ursache für die hohe Sterblichkeit bei Lungenkrebs ist, dass der Krebs viele Jahre unbemerkt vorhanden gewesen sein kann, ohne dass der Patient Symptome bemerkt hat. In den Jahren kann der Krebs bereits gestreut haben, was die Behandlung erschwert.

 

Welche Symptome sind typisch bei Lungenkrebs?

Lungenkrebs ist mit folgenden Symptomen assoziiert:

  • Husten
  • Blutiger, schleimiger Auswurf beim Husten
  • Atemnot
  • Schmerzen in der Brust
  • Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
     

Die Symptome entstehen oft erst, wenn der Tumor eine bestimmte Größe erreicht hat. Die Symptome variieren von Person zu Person. Das Problem bei Lungenkrebs ist häufig, dass die meisten Patienten jahrelang geraucht haben. Rauchen kann ebenfalls Husten, Atemnot und blutigen oder schleimigem Auswurf mit sich führen. Somit werden den Symptomen keine Bedeutung gegeben und der Lungenkrebs nicht rechtzeitig erkannt.

 

Welche Ursachen hat Lungenkrebs?

Die Entstehung von Krebs ist auf unkontrollierten Zellwachstum ohne Zelltod zurückzuführen. Normal wachsen alle Zellen bis zu einem bestimmten Grad, teilen sich und gehen zugrunde. Dieser Mechanismus ist genau reguliert und Änderungen führen dazu, dass die Zellen unsterblich werden, sich unendlich oft teilen und wachsen können, Hierbei bildet sich dann ein Tumor.

Lungenkrebs entsteht dann, wenn eine Änderung in den Genen der Lungengewebe Zellen geschieht, die dazu führt, dass die Zellen nicht wieder repariert oder zugrunde gehen können. Diese Änderungen werden auch Mutationen genannt und können aufgrund von verschiedenen Faktoren ausgelöst werden. Mutationen entstehen häufig, wenn krebserregende Substanzen eingeatmet werden.

Krebserregende Substanzen sind Stoffe, die einen schädlichen Effekt auf die Gene der Lungengewebe Zellen haben. Tabak, Asbest und Radioaktive Strahlung gehören zu dieser Kategorie.

Besonders Rauchen spielt eine Rolle bei der Entwicklung von Lungenkrebs, da 87 % aller Lungenkrebspatienten entweder Raucher oder Passivraucher sind. Rauchen ist natürlich nicht die einzige Ursache für die Entwicklung von Lungenkrebs. Der Grund warum das Rauchen so sehr im Fokus steht, ist, das Aufhören mit dem Rauchen eine große Rolle in der Vorbeugung des Lungenkrebses spielt.

 

Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen