Verstopfung

Verstopfung

Was ist Obstipation?

Obstipation oder auch Verstopfung, ist eine Störung im Verdauungstrakt, die zu kleinen und harten Stuhlmengen mit starkem Pressen in seltenen Abständen führt. Normalerweise entleert sich der Darm alle 24 Stunden. Die chronische Verstopfung ist die häufigste Form von Verstopfung.

 

Welche Symptome sind typisch bei chronischer Verstopfung?

  • Harter Stuhlgang
  • Starkes Pressen bei der Darmentleerung
  • Unvollständige Darmentleerung
  • Mehr als 24 Stunden zwischen den Stuhlgängen (bis zu 3 Tagen)
  • Unterbauchschmerzen
  • Blähbauch
  • Schlechter Atem

 

Welche Ursachen gibt es für eine chronische Verstopfung?

Eine Verstopfung entsteht, wenn der Darm den Stuhlgang nicht mehr normal transportieren kann. Der Transport wird von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Ballaststoffarme Ernährung
  • Zu wenig Flüssigkeit
  • Zu wenig Bewegung
  • Unterdrückung des Dranges
  • Dick- und Enddarm-Erkrankungen
  • Niedriger Stoffwechsel
  • Diabetes
  • Krankheiten im Nervensystem
  • Psychische Erkrankungen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten wie Morphin, Antidepressiva, Harntreibende Mittel oder Eisen
     

Darüber hinaus ist es wichtig zu unterstreichen, dass Verstopfung häufig in der Schwangerschaft auftritt. Das ist auf einen erhöhten Druck im Bauch zurückzuführe, der aufgrund des Babys im Bauch entsteht. Die Schwangerschaft führt auch eine Veränderung des Hormonhaushaltes mit sich, die darin resultiert, dass das Hormon Progesteron in größeren Mengen produziert wird. Progesteron hemmt die Funktion des Dickdarmes.

 

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei chronischer Verstopfung?

Die Behandlung von chronischer Verstopfung besteht hauptsächlich in der Umlegung des Lebensstils: Die Ernährung und Bewegung. Es ist zu empfehlen eine vollkornreiche, ballaststoffreiche und fettarme Ernährung anzustreben. Die Ernährung enthält Vollkornprodukte, Gemüse, Obst, Fisch und mageres Fleisch.

Darüber hinaus wird empfohlen, sich mindestens 30 Minuten täglich zu sportlich zu betätigen.

Der Stuhlgang-Drang sollte nicht unterdrückt werden. Es gibt Abführmittel, die direkt in den Enddarm eingeführt werden und die Verdauung in Gang setzen können oder Mittel, die die Darmbewegungen im Dickdarm stimulieren können.

Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen