Schwindel

Schwindel

Was ist Schwindel?

Schwindel beschreibt einen Zustand, der von Gleichgewichtsstörungen und dem Empfinden einer schwankenden Umgebung geprägt ist. Bei Schwindel handelt es sich um ein häufiges Symptom, das viele erleben, je älter sie werden. Man schätzt, dass ungefähr ein Drittel aller Menschen über 65 mindestens einmal monatlich von Schwindel betroffen sind. Schwindel wird häufig von Symptomen wie Übelkeit und Bewusstlosigkeit begleitet.

 

Welche Symptome sind typisch bei Schwindel?

Eine lange Reihe von Krankheiten haben Schwindel als Begleitsymptom:

  • Virusinfektion des Gleichgewichtsnervs: Plötzlich einsetzender Schwindel mit dem Empfinden einer schwankenden Umgebung. Der Zustand wird häufig von Übelkeit und Erbrechen begleitet und kann über mehrere Tage andauern
  • Lagerungsschwindel: Eine bestimmte Position löst auf Grund von einer Störung im Innenohr Schwindel aus
  • Meniéreshe Erkrankung: Schwindelanfälle, die von herabgesetztem Hörvermögen, Ohrensausen, Übelkeit und Erbrechen begleitet werden. Diese Anfälle dauern in etwa 1-2 Stunden
  • Psychische Ursachen: Angst, Spannungskopfschmerz und andere psychische Erkrankungen können zu Schwindel führen
  • Herz Kreislauf-Erkrankung: Ein unregelmäßiger Herzschlag kann aufgrund von herabgesetzter Sauerstoffversorgung zum Gehirn zu Schwindelempfindungen führen
  • Blutarmut: Schwindel mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Atemnot und Herzrasen bei körperlicher Anstrengung
  • Alkohol: Alkohol beeinflusst das Gleichgewichtsorgan im Innenohr und führt zu Schwindel
  • Medikamente:  Einige Medikamente haben Schwindel als Nebenwirkung
  • Niedriger Blutdruck
  • Alter: Änderungen, die im Alter auftreten: man kann schlechter sehen oder hören, Blutdrucksänderungen oder die Einnahme von Medikamenten

 

Welche Ursachen gibt es für Schwindel?

Schwindel kann auf Grund von vielen verschiedenen Ursachen auftreten. Der Gleichgewichtssinn basiert auf den Informationen von drei Sinnesorganen: Das Gleichgewichtsorgan im Innenohr, das Kleinhirn und die Wahrnehmung von Körperbewegung(Propriozeption) der Nerven.  Bei Schwächung einer dieser drei Sinnesorgane, kann das Gleichgewicht beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund fällt es einem auch schwerer mit geschlossenen Augen auf einem Bein zu stehen, da die Informationen des Auges wegfallen.

Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen