Forscher entwickeln 3D-Kunststofforgane, die in den menschlichen Körper implantiert werden können

Forscher entwickeln 3D-Kunststofforgane, die in den menschlichen Körper implantiert werden können

Unendlich lange Wartelisten für Organspenden könnten durch ein neues Forschungsprojekt von einigen wenigen Minuten an Wartezeit abgelöst werden. Forscher haben ein Gel entwickelt, das als Ersatzorgan in 3D gedruckt werden kann.

Künstliche Lungen im menschlichen Körper? Was klingt wie aus einem Science-Fiction-Film, spiegelt tatsächlich Mutmaßungen über die Zukunft wider, die von der George R. Brown School of Engineering (Ingenieurschule) an der Rice University in Texas, USA geäußert wurden.

Forscher an der Universität haben ein Gel entwickelt, dass laut ihrer Einschätzung als Ersatz für menschliches Gewebe dienen kann. Sie glauben, dass das Gel zur Herstellung von künstlichen Lungen genutzt werden kann. Dadurch kann Patienten, die vergebens auf ein Lungentranspantat warten oder, die durch exzessives Rauchen nur halbwegs funktionstüchtige Lungen haben, geholfen werden.

Die Wartelisten für Organspenden sind überaus lang und es gibt leider einige Fälle in denen Patienten so lange auf Organe warten, dass es am Ende zu spät für sie ist.

 

Maus überlebt mit künstlicher Leber

In einem YouTube Video zeigen die Forscher der Studie wie es funktioniert. Sie benutzen das neu entwickelte Hydrogel und setzen einen Beutel ein, der genau wie eine Lunge funktioniert. Danach wird Blut ohne Sauerstoff in die Einheit gepumpt. Wenn das Blut aus dem Gel austritt, wurde es mit Sauerstoff angereichert, genau wie im menschlichen Körper. 

Das Forschungsprojekt wurde bisher noch nicht an größeren Tieren getestet, aber die Forscher haben aus künstlichem Gewebe erfolgreich eine Leber hergestellt und in eine Maus implantiert. Der Mausekörper akzeptierte die Leber und diese war sogar funktionsfähig. Das künstliche Gewebe besteht aus einem Hydrogel, einer Mischung aus künstlichem Gel und lebenden Zellen.

Mehrere Ergebnisse machen die Forscher optimistisch bezüglich der Übertragung dieser Forschung auf den menschlichen Körper. Die Tatsache, dass das Gel eine Lunge ersetzen kann, die zugegebenermaßen in dem Experiment nur die Größe einer 10 Cent Münze betrug, trägt dazu bei. Sowie die erfolgreiche Transplantation der Leber in eine Maus. 

Die Forscher dieses Experiments erläutern in dem Video, dass die 3D-Druck Technik es ermöglicht verschieden Organe in Minutenschnelle zu drucken. 

Bevor es jedoch dazu kommt, muss das Verfahren erst an mehr Tieren getestet werden. Anschließend kann es dann auch an Menschen getestet werden. Es ist immer ungewiss, ob der menschliche Körper auf die klinischen Studien, die auf den Menschen übertragen werden, genauso reagiert wie Mäuse. 
 

Quellenverzeichnis

1. https://science.sciencemag.org/content/364/6439/458
2. https://www.dr.dk/nyheder/viden/kroppen/taettere-paa-kunstige-lunger-se-3d…
3. https://www.youtube.com/watch?v=GqJYMgAcc0Q&feature=youtu.be

Aktuellste Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten
Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen