Sieben von zehn Todesfällen weltweit sind auf chronische Krankheiten zurückzuführen

Sieben von zehn Todesfällen weltweit sind auf chronische Krankheiten zurückzuführen

Chronische Erkrankungen verursachen weltweit 41 Millionen Todesfälle. Überwiegend kommen diese Fälle in einkommensschwachen Ländern vor und können mit Armut in Verbindung gebracht werden. In Industrieländern wie Dänemark ist ein Anstieg an Fällen teilweise darauf zurückzuführen, dass wir länger leben.

Einkommensschwache Länder sind von chronischen Krankheiten am stärksten betroffen

Die WHO weist darauf hin, dass das weitverbreitete Auftreten chronischer Krankheiten in Entwicklungsländern eine Herausforderung sein kann, um das weltweite Ziel zu erreichen, die Zahl der vorzeitigen Todesfälle bis 2030 um ein Drittel zu senken.

Mehr als acht von zehn Todesfällen, die auf chronische Erkrankungen zurückzuführen sind, ereignen sich in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen. Diese Zahl könnte sogar noch höher werden, wenn diese Entwicklung sich fortsetzt. Besonders Kinder, Erwachsene und ältere Menschen in diesen Ländern sind einem hohen Risiko ausgesetzt chronisch krank zu werden. Vor allem chronischen Erkrankungen, welche auf den Lebensstil zurückzuführen sind. Ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Tabakrauch und übermäßiger Alkoholkonsum treten in Entwicklungsländern häufiger auf und tragen dazu bei, dass sie chronischen Krankheiten stärker ausgesetzt sind. 

Neben der allgemein ungesünderen Lebensweise in Entwicklungsländern sind auch die Kosten für Gesundheitsversorgung und Medizin relativ hoch und können oft ein ganzes Haushaltsbudget verbrauchen. Dies führt zu schlechteren Lebensverhältnissen für die verbleibenden, welches das Risiko für chronische Krankheiten und vorzeitigen Tod wiederum erhöht. Es ist ein Teufelskreis, der schwer zu durchbrechen scheint.

 

Was ist eine chronische Krankheit?

Eine chronische Erkrankung muss nicht unbedingt ein Leben lang anhalten. Eine chronische Krankheit hält länger als 12 Monate an, tritt immer wieder auf und muss medizinisch behandelt werden.

 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Ursache für die meisten Todesfälle

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Ursache für fast die Hälfte aller Todesfälle, die durch chronische Erkrankungen verursacht werden. Die häufigste Ursache für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung ist Arteriosklerose. Arteriosklerose kann durch verschiedene Dinge verursacht werden: Rauchen, Bewegungsmangel, genetische Veranlagung, ein hoher Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit, Typ-2-Diabetes und viele andere Dinge. 

Vier schwere chronische Erkrankungen verursachen acht von zehn chronische Todesfälle. Daten: WH O Grafik: Nicolai Dandanell

 

Neben den weltweiten vier Hauptursachen für chronische Krankheiten ist auch das Rauchen ein großer Risikofaktor. Wenn Sie versuchen möchten chronische Krankheiten vorzubeugen, sollten Sie aus gutem Grund versuchen Hilfe zu bekommen, um die Zigaretten loszuwerden.

 

Einige chronische Erkrankungen können ein positives Zeichen sein

Michael Hvidbjerg, Ph.D. und Autor einer neuen großen dänischen Studie über chronische Erkrankungen, deutet in einem Artikel auf dr.dk darauf hin, dass chronische Krankheiten in einigen Fällen häufiger auftreten, weil wir länger leben. Wenn chronische Krankheiten von bestimmten Lebensverhältnissen abhängen, bedeutet dies, dass eine Geschichte mit genau so einem Lebensstil erforderlich ist. So länger diese ist, desto größer ist das Risiko, dass es zu einer chronischen Erkrankung kommt.

In einem anderen Artikel, der sich mit derselben Studie befasst, wird festgestellt, dass ältere Menschen über 75 Jahre durchschnittlich fünf verschiedene chronische Erkrankungen haben. Darüber hinaus hat jeder Zehnte mehr als zehn chronische Krankheiten. Es wird auch deutlich, dass heute fast doppelt so viele Dänen an einer chronischen Krankheit leiden als früher. Das liegt, wie Michael Hvidbjerg beschreibt, zum Teil daran, dass wir länger leben. Die Studie wurde von der Universität Aalborg durchgeführt.
 

Quellenverzeichnis

1. https://www.who.int/en/news-room/fact-sheets/detail/noncommunicable-diseas…
2. https://www.dr.dk/nyheder/regionale/nordjylland/personer-over-75-aar-har-i…
3. https://www.dr.dk/nyheder/regionale/nordjylland/ud-af-tre-danskere-har-en-…

Aktuellste Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten
Warten Sie!
Es dauert nur 2 Minuten.
Möchten Sie an Forschungsprojekten teilnehmen?
Kostenlos und unverbindlich · über 30.000 Mitglieder
Ja, ich melde mich an!
Vielleicht später
Gesundheitshandbuch

Bringen Sie die Forschung zusammen mit dem Gesundheitshandbuch voran

Das Gesundheitshandbuch hat sich zum Ziel gemacht, die Gesundheit durch Forschung zu fördern und dazu benötigt es Ihre Hilfe. Sie können helfen, indem Sie sich beim Gesundheitshandbuch anmelden und als potentieller Studienteilnehmer zur Verfügung stehen. Wenn Ihr Gesundheitsprofil auf die jeweilige Studie passt, kommen Sie als Versuchsteilnehmer in Frage und werden daraufhin kontaktiert.

Gesundheitsprofil erstellen